Für unsere Gesundheit

schon 2626
Unterstützer

Mitmachen

News

87
14. September 2011

Der Kurier berichtet zum Kampagnenstart

Pünktlich zum Kampagnenstart am heutigen Abend berichtet der Kurier in seiner Printausgabe über den Protest im Wiener Gesundheitssystem: "Am Mittwoch ist es soweit. 700 Demonstranten werden am Abend vor dem Rathaus erwartet."... weiterlesen »

14. September 2011

Der Standard: Spitäler-Gewerkschafter zündeln beim Rathaus

Der Standard berichtet von spektakulärer Auftaktaktion: "Die Gewerkschafter - und die Berliner Kampagnen-Agentur - hatten an alles gedacht: "Zeit für Menschlichkeit" lautet ihre Forderung, denn zu viel medizinisches Personal sei "ausgebrannt" . Auf das Rathaus projezierte Flammen sollten das noch verdeutlichen." ... weiterlesen »

14. September 2011

Spektakulärer Kampagnen-Auftakt in Wien

Am Mittwoch Abend startete die Kampagne "Zeit für Menschlichkeit" der HG II mit einem spektaulären Auftakt. "Ausgebrannt" war in riesigen Buchstaben auf dem Wiener Rathaus zu lesen, dazu loderten (Licht-)Flammen. Mit der Lichtaktion will die Gewerkschaft auf die schwierige Situation im Wiener Gesundheitssystem hinweisen. ... weiterlesen »

14. September 2011

Die Krone: Kaputtsparen in Spitälern

Auch die Kronenzeitung kündigt die Protestaktion vor dem Rathaus heute Abend an und warnt: „Dem Wiener Gesundheitssystem droht der Kollaps“. Zudem habe "...ein erstes Gespräch mit Bürgermeister Michael Häupl hat nicht gefruchtet".... weiterlesen »

14. September 2011

orf.at: Dem Spitalspersonal reicht es

orf.at berichtet von der Gesundheitskampagne: "Gegen unterbesetzte Stationen und überlastete Ärzte und Pfleger macht die Gewerkschaft der Spitalsbediensteten mobil. Heute Abend wird vor dem Rathaus demonstriert." ... weiterlesen »

13. September 2011

YouTube-Video - Solidaritätsbotschaft an die Personalvertretung

Quelle: YouTube

In einem YouTube-Video zeigt sich die GdG-KMSfB Jugend solidarisch mit der Gesundheitskampagne "Zeit für Menschlichkeit". Die Jugendlichen richten ihre Solidaritätsbotschaft direkt an die Personalvertretung der HG2.... weiterlesen »

13. September 2011

Der Standard: Gewerkschafter legen sich mit Häupl an

Der Standard berichtet am Vortag der Kundgebung: "Hunderte Krankenhausmitarbeiter demonstrieren am Mittwoch für bessere Arbeitsbedingungen - Im Rathaus will man zwar weiter verhandeln, aber keinesfalls mehr Geld lockermachen".... weiterlesen »

13. September 2011

Wiener Zeitung: Gewerkschaft startet Kampagne gegen die Stadt Wien

Die Wiener Zeitung berichtet: "Bis zwei Uhr Früh sei man mit dem Gewerkschaftsvertreter des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV), Bernhard Harreither, zusammengesessen - und trotzdem gab es beim anschließenden Gespräch mit Bürgermeister Michael Häupl keine Einigung." ... weiterlesen »

12. September 2011

Der Kurier fragt: Droht Kollaps im Gesundheitswesen?

Quelle: HG II/Florentine Sievers

Der Kurier aus Wien berichtet über den Protest im Gesundheitswesen und fragt: Droht dem Gesundheitssystem der Kollaps? Im Fokus der Berichterstattung steht dabei Bernhard Harreither, der Vorsitzende der GdG - Hauptgruppe II.... weiterlesen »

08. September 2011

Ärztekammer unterstützt die Wiener Gesundheitskampagne

Die Ärztekammer für Wien teilt in einer Erklärung vom 8. September mit, dass sie die Kampagne der Personalvertretung der Bediensteten der Gemeinde Wien – Hauptgruppe II bestmöglich unterstützt. „Dies sei man sowohl den Patienten als auch den Mitarbeitern schuldig, ergänzt der Vizepräsident der Ärztekammer für Wien, Thomas Szekeres.“ ... weiterlesen »

20. Juli 2011

Missstände öffentlich machen - auch gegen Widerstände

Mit seinem aktuellen "Whistleblower"-Urteil hat der europäische Gerichtshof für Menschenrechte jetzt ausdrücklich die Rechte von Arbeitnehmern gegenüber dem Arbeitgeber gestärkt, wenn es darum geht, gefährliche Missstände aufzudecken und damit das Wohl der Allgemeinheit zu schützen. ... weiterlesen »

03. April 2011

Ausgebrannt! Jedem dritten Beschäftigten droht der Burnout

Zu diesem erschreckenden Ergebnis kam eine Studie der Arbeiterkammer Wien, für die Anfang des Jahres rund 85.000 Beschäftigte im Gesundsheitswesen in Wien und Niederösterreich befragt worden waren. ... weiterlesen »

Zusatzlink "Zu den Forderungen"